Skip to content

Grüner Star – Vorsorgeuntersuchung

Beim Glaukom, oder auch Grünen Star (dem zu hohen Augendruck), handelt es sich um eine weit verbreitete Erkrankung, v.a. des höheren Lebensalters, die bis zur Erblindung führen kann.

Wird diese jedoch rechtzeitig erkannt, so kann eine entsprechende Therapie ein Voranschreiten aufhalten oder verlangsamen. Da das Glaukom dem Betroffenen in aller Regel keine Schmerzen bereitet und auch anfänglich zu keinen Symptomen führt, ist eine entsprechende Untersuchung durch den Augenarzt notwendig. Diese wird jedoch seit ein paar Jahren nicht mehr als Screening-Untersuchung für alle gesetzlich versicherten Patienten von ihrer Krankenkasse übernommen und ist somit für die kostenpflichtig.

Die Glaukom-Vorsogeuntersuchung wird in unserer Praxis als individuelle Gesundheitsleistung unseren Patienten angeboten. Sie beinhaltet die Messung des Augendruckes sowie die Beurteilung des Sehnervenkopfes durch den Arzt.

Ferner bieten wir eine Glaukom-Plus Vorsorge an. Diese beruht auf der Vermessung des Sehnervenkopfes (HRT) und auf der Messung der Hornhautdicke. Ferner besteht die Möglichkeit, ein sog. Flimmer-Gesichtsfeld durchzuführen (FDT), welches Glaukomschäden früher als das herkömmliche Gesichtsfeld aufdecken kann.

Glaukom – Normales SichtfeldGlaukom – Geschädigtes Sichtfeld

Glaukom - Normales Sichtfeld Glaukom - Geschädigtes Sichtfeld

Verfall des Gesichtsfeldes durch den erhöhten Augendruck. Diese Veränderung wird erst in einem sehr späten Stadium vom Patienten selbst bemerkt. Der mäßig erhöhte Augendruck allein, verursacht keinerlei Schmerzen oder Beschwerden.