Skip to content

Pupillometrie

Pupillometrie

Wie bieten unseren Patienten die Möglichkeit der Pupillometrie, d.h. der exakten zeitgleichen Bestimmung der Pupillenweite an. Ferner kann das entsprechende Messgerät (Plusoptix) die Brechkraft der Augen bei Säuglingen und kleinen Kindern messen, die mit anderen Geräten nicht oder nur sehr schwer zu vermessen wären.

Das Gerät misst in einem Abstand von einem Meter zum Kind und macht dabei lustige Töne und blinkt. Das fördert die Aufmerksamkeit des kleinen Kindes und verhilft innerhalb von wenigen Sekunden zu einem zuverlässigen Messergebnis. Das Gerät eignet sich also auch vor allem zu Betreuung der kleinen Patienten, auch bei einem Verdacht auf ein Schielen oder manifestem Schielen können präzise Werte ermittelt werden. Eine optimale Verlaufskontrolle und ggf. Brillenbestimmung ist somit schon bei unseren sehr jungen Patienten möglich, falls nötig.

Die Leistung der Pupillometie ist keine Kassenleistung und muss von gesetzlich Versicherten selbst getragen werden. Der Nutzen, gerade bei den Säuglingen und kleinen Kindern ist unumstritten, um ihnen einen guten Start ins Leben zu ermöglichen. Das Sehen differenziert sich erst nach der Geburt bis ca. zum 10.-12. Lebensjahr. Wie so oft, sind die ersten Jahre also ganz entscheidend um nicht später eine schwache Sehschärfe oder fehlendes Stereosehen aufzuweisen.