Skip to content

News

  • 05.04.2020

    Geänderte Öffnungszeiten bis 19.04.2020!

    Die Praxen sind bei akuten grippeähnlichen Symptomen bitte nicht zu betreten. Versuchen Sie mit uns telefonisch in Kontakt zu treten. Auch werden in der Praxis keine Begleitpersonen (außer Eltern, Gebärdendolmetscher etc.) geduldt. Wir versuchen den Aufenthalt in unserer Praxis für Sie so kurz wie möglich zu halten. Je mehr Patienten zusammen im Wartezimmer sitzen, desto höher ist das mögliche Infektionsrisiko. Wir bitten um Ihr Verständnis.

    Beide Praxisstandorte haben von 8-10 Uhr morgens geöffnet von Montag-Freitag und bedienen nur Notfallpatienten (Entzündungen, Fremdkörper etc.). Alle regulären Termine wurden aus Sicherheitsgründen für die nächsten 4 Wochen abgesagt. Falls Sie Folgerezepte oder eine Überweisung benötigen, schreiben Sie uns bitte eine Email: rezepte@ocularis.berlin oder rufen Sie uns an. Wir senden Ihnen diese dann gerne zu. Die Praxen sind beide bis 13 Uhr besetzt. Solange sind wir also telefonisch bzw. per Email erreichbar.

    Alle medizinisch notwendigen IVOMS finden Dienstag Nachmittags statt, genauso wie deren Folgekontrollen (Donnerstags und Freitags).

    Im April ist die Praxis Weydingerstrasse 18 nur Mittwochs 8-10 geöffnet (ausser am 15.04.20). Telefonisch wenden Sie sich bitte an den Standort Greifswalder Strasse, bzw. schreiben uns eine email falls Sie ein Folgerezept benötigen. Wir hoffen, dass sich die Lage ab Mai wieder bessert…

  • 28.09.2017

    Sicherheit geht vor!

    Liebe Patienten,
    seit gestern ist die Kommunikation über die Webseite „ocularis.berin“ verschlüsselt und nicht mehr ohne weiteres mitlesbar. Die Maßnahme ist in Zeiten zunehmender Überwachung und Kontrolle (von wem auch immer) notwendig.

  • 08.04.2017

    Neues OCT in der Greifswalder Straße

    Liebe Patienten,
    seit 2017 verfügen wir nun an beiden Standorten (Weydinger Str. 18, sowie Greifswalder Str. 137) über ein modernes Zeiss OCT zur differenzierten Netzhaut- und insb. Makuladiagnostik. Da das OCT bisher keine Leistung der gesetzlichen Krankenkasse ist, muss es von gesetzlich versicherten Patienten privat bezahlt werden. Das OCT ist weltweit ein Standardinstrument zur Sicherung der Diagnose und zur Verlaufsbeurteilung von Netzhauterkrankungen.

Ihre Cookie-Einwilligung